Clickern mit Pferden war lange Zeit völlig verpönt. Wobei es nicht der „Click“ an sich ist, sondern die veraltete Annahme, dass Pferde niemals aus der Hand zu füttern sind und schon gar nicht mit Futter gelobt werden sollen. Mit umfangreichster Aus- und Weiterbildung, konsequentem Hinterfragen und bewusstem Training hat Dr. Iris Starnberger diesen alten, festgefahrenen Grundsatz gesprengt und nimmt ihm – gemeinsam mit (noch) einigen wenigen anderen sehr guten Pferde-Clicker-Trainer*innen in Österreich – durch ihre Erfolge in den Trainings sämtliche Grundlage.

Christina Goritschnig bietet mit ihren 8 „Mitarbeiterinnen“ in Kärnten besondere Aktivitäten an.

Die Auflagen für die Haltung von Hunden – generell oder für bestimmte Rassen – sind von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. Die derzeit geltenden Hundehaltungsvorschriften haben wir hier für euch zusammengefasst.

Werbung ist in Zeiten wie diesen so wichtig wie nie und doch ein Kostenfaktor, der manchmal schwierig zu stemmen ist. Eine einfache und vor allem kostenfreie Maßnahme ist das Firmen A-Z auf der Seite der Wirtschaftskammern – https://firmen.wko.at/. Jeder Gewerbetreibende ist dort automatisch eingetragen, jedoch nur mit den Standarddaten seiner Anmeldung!

Die richtigen Worte zu treffen, ist ja generell nicht immer einfach. Noch schwieriger wird es aber dann, wenn man (s)eine wunderbare Leistung beschreiben soll und irgendwie nicht richtig „darf“. Gerade im energetischen Bereich ist daher das sogenannte „Wording“ genau zu bedenken, um den gesetzlichen Vorgaben zu entsprechen, der Medizin nicht ins Gehege zu kommen und auch um dem Kunden klar zu sagen, was er bekommt – und was nicht. Was sich vielleicht im ersten Moment schwierig anhört, lässt sich mit ein paar Tricks aber gut lösen. Wir haben dazu ein paar Anregungen.

Die Schicksale (und Bilder) der Esel, deren wahrlich letzte Rettung Ulrich Kettner ist, sind teilweise so furchtbar wie unglaublich. Misshandelt, verwahrlost, vereinsamt, mit grausamen Schmerzen alleingelassen …

Seit 9 Jahren sind die Tiertrainer Heidrun Pusch und Martin Sadounik mit ihren ausgebildeten Therapiehühnern im Einsatz und erfreuen Jung und Alt. Die Einsatzorte sind vielfältig: Seniorenheime, Kindergärten, Schulen und andere 
soziale Institutionen.

Unsere Expertin Susanna Haitzer bringt „Licht“ in die Thematik der tiergestützten Therapie

Wer jetzt zuerst an den Duft aus dem Kuhstall denkt, liegt völlig falsch. Denn heute genießt auch die moderne Kuh ihre Kräuterölanwendung!